INTRO
Pu’er das malerische Fünf-See-Feuchtgebiet

Im Sommer blühen die Lotosblumen im Xima-See des Simao-Bezirks, die zahlreiche Besucher hierher anziehen. Und in der Nähe liegt der Meizi-See mit klarem Wasser und herrlichen Bergen und Wäldern. Auf den Holzstegen gehen die Menschen sparieren oder joggen. Man kann hier die wunderschöne Landschaft ansehen, und gleichzeitig Fitness trainieren.

Der Pu’er Nationalpark Fünf-See-Feuchtgebiet besteht aus Xima-See, Meizi-See, Yeya-See, Xinfang-See und Nahe-See. Das ganze Gebiet hat eine Fläche von 1148 Hektar, und hat eine runde Form um die Stadt Simao. In den fünf Seen ist nur Yeya-See ein natürlicher See, die anderen sind alle künstliche Seen. Zwischen den fünf Seen gibt es Verbindungskanäle. Wasser fließt in Simao-Fluss, der am Ende in Lancang-Fluss fließt. 

Pu’er Fünf-See-Feuchtgebiet ist zwischen 1200 bis 1500 m über dem Meeresspiegel. Hier gibt es viele Täler und große Fläche von Wäldern, die ein spezielles ökologisches System von „Wald-Feuchtgebiet“ bilden. Es ist ein typischer Vertreter von Feuchtgebieten mit Wäldern im Südwesten Chinas. Nach mehreren Untersuchungen und Forschungen zwischen 2011 und 2016 gibt es 1039 Arten von Pflanzen in dem Pu’er Nationalpark Fünf-See-Feuchtgebiet. In dem Nationalpark und in dessen Nähe gibt es 30 Rassen von Säugetieren, und 206 Rassen von Vögeln, 21 Rassen von Kriechtieren. Davon sind viele national geschützte Pflanze- und Tierarten. 

 

(photo credit:http://www.puerwuhu.com)

Reisetipps
  • Copyright 2015-2016 Ausschuss fuer Entwicklung des Tourismus Yunnan All Rights Reserved
  • Alle Rechte vorbehalten: Ausschuss fuer Entwicklung des Tourismus Yunnan
  • Websiteverwaltung: Informationszentrum fuer Tourismus Yunnan
  • Technikunterstuetzung: Yunnan Internet fuer Tourismusinformationen GmbH
  • Adresse: Tourismusgebaeude Yunnan, Dianchi-Strasse 678, 650200 Kunming, Yunnan
  • Reisebeschwerde: 0086-96927 0086-0871-64608315
  • Reiseauskunft: 0086-0871-12301
  • Anfrage nach Staatsangelegenheiten: 0086-0871-96128
Links zum Teilen: