INTRO
Chengzi-Altdorf

 

Chengzi-Altdorf befindet sich ca. 1500 m südwestlich von Yongning-Gemeinde, es gehört behördlich zu Dayongning-Dorf. Das Dorf liegt an der Grenze von 2 Bezirks (Honghe-Bezirk, Wenshan-Bezirk), 3 Kreisen (Luxi-Kreis, Mile-Kreis, Qiubei-Kreis), 25 km von Luxi-Kreis, 200 km von Mengzi – die Hauptstadt des Mengzi-Bezirks, und 197 km von Kunming, die Hauptstadt der Provinz Yunnan. Das Dorf ist der Eingang von Luxi-Kreis zu anderen Kreisen (Städten) und dem Wenshan-Bezirk.

 

 

Chengzi-Altdorf hat eine lange Geschichte von Revolution. Der bekannte General Zhang Chong hat hier die Schule besucht. Im Befreiungskrieg war das nördliche Hauptquartier der chinesischen Befreiungsarmee der Provinzen Yunnan, Guangxi und Guizhou hier stationiert. Und das Komitee für Befreiung des Luxi-Kreises sowie das behördliche Komitee des Luxi-Kreises wurden in diesem Dorf begründet. Chengzi-Altdorf wird als „ein Bernstein mit ursprünglichen und ästhetischen Architekturen“ bezeichnet. Im Jahr 2007 wurde es als das „bekannte Dorf für Geschichte und Kultur der Provinz (Yunnan)“, und 2010 als das „spezielle touristische Dorf der Provinz Yunnan“, „Dorf für folkloristische Fotografie Asien“ sowie „Schaffungsbasis für Kunst und Fotografie der Provinz Yunnan.“.

 

 

Das Altdorf liegt an Feifeng-Berg. Klare Flüsse fließen durch den Berg, Überfall nimmt man frisches Grün in Blick. Die Häuser werfen goldene Lichter zurück. Von Ferne kann man so eine herrliche Gemälde mit grünen Wäldern und Feldern, bunten Blumen, kristallklarem Wasser, goldenen Häusern, weißen Wolken, blauem Himmel und prächtigen Gipfeln schauen.

 

 

Die Volkshäuser liege stufig nach der Lage des Berges. Die meisten Dächer der Häuser verbinden miteinander, so bilden mehrere Plattformen mit einer Länge von zehnten oder hundert Meter. Die über tausend Volshäuser im Dorf schließen aneinander an und verknüpfen mit dem Berghang in Einem. Das alte Dorf verkörpert völlig die Harmonie zweischen Menschen und Natur.

 

 

Das älteste Haus im Altdorf ist das „24 Familien“ Haus. Ein Alter, der in diesem Volkshaus wohnt, erzält: das Haus wurde im 8. Jahr der Yongzheng-Jahre der Qing-Dynastie gebaut, hat schon eine Geschichte von ca. 270 Jahren. Es wurden von 24 Familien zusammengebaut. Es hat den Baustil von dem alten „Erdehaus“, das keinen Hof und Fenster hat. Mit der Bevölkerungssteigung wurden immer mehr Häuser von der Bergspitze nach unten gebaut. Damit hat der Baustil der Häuser auch viel verändert. Mit der Zeit sind mittlere Wohngruppen entstanden und dabei der Baustil von „einem Stempel“ der Hauptstil geworden, nämlich mit einem Haupthaus, zwei Nebenhäusern, einer Blendmauer und einem Innenhof. Im Innenhof gibt es eine seitliche Mauer aus Holz und mit einem Fenster, um mehr Helligkeit und Gemütlichekeit des Hauses zu bekommen.

 

Die Dächer der Häuser verbinden auch miteinander und bilden zu einer großen Plattform. Das ist eine Besonderheit der ethnischen Minderheit Yi. Dann sind die kleinen Wohngruppen entstanden. In der Zeit baute man das Tor und Konsolen auf dem Hausdach mit den Besonderheiten der Han-Nationalität. Von solchen Häusern kann man tiefe Eindrücke des Baustils der Han-Nationalität bekommen (z. B. die Residenz von General Li). Aber die meisten Volkshäuser haben sowohl den Baustil der Han-Nationalität als auch die Besonderheiten von Erdhaus der Yi-Nationalität. Das Dorf ist ein typisches Beispiel der Verbindung von Architektur der Yi- und Han-Nationalität, daher gilt für ein „lebendes Fossil“ für Architektur von Volkshaus und deren Geschichte. 

 

Reisetipps
  • Copyright 2015-2016 Ausschuss fuer Entwicklung des Tourismus Yunnan All Rights Reserved
  • Alle Rechte vorbehalten: Ausschuss fuer Entwicklung des Tourismus Yunnan
  • Websiteverwaltung: Informationszentrum fuer Tourismus Yunnan
  • Technikunterstuetzung: Yunnan Internet fuer Tourismusinformationen GmbH
  • Adresse: Tourismusgebaeude Yunnan, Dianchi-Strasse 678, 650200 Kunming, Yunnan
  • Reisebeschwerde: 0086-96927 0086-0871-64608315
  • Reiseauskunft: 0086-0871-12301
  • Anfrage nach Staatsangelegenheiten: 0086-0871-96128
Links zum Teilen: