INTRO
Altgemeinde Bixi in Pu'er, ein friedliches Dorf in Wolken

Aus dem Kreis Mojiang fährt man die alte Straße entlang noch ca. 20 km nach Norden (mit Autobahn nur 9 km), dann kann man die Altgemeinde Bixi ankommen. Die Landschaft unterwegs ist sehr phantastisch. Sowohl die herrlichen Berge und Wolken als auch die idyllischen Dörfer würden stark in Gedächtnis prägen. Wenn man genug Zeit hat, kann man auch die alte Straße entlang wandern oder Fahrrad fahren. 

Auf der Fahrt nach der Altgemeinde Bixi kommen die frischgrünen Bananenblätter und Bambusse zuerst in Blick. Zwei dicke Gänse spielen auf einem Teich. Die von Bergen umrahmte Altgemeinde Bixi scheint ein bisschen hastig zu sein. Sie liegt an der Autobahn, daher ist hier über Autobahn nur 5 Minuten zu erreichen.

Altgemeinde Bixi ist nicht nur die Heimat von dem bekannten „Guangfu-Held“und „Staatschutz-General“ Yu Enyang, und der berühmte Sänger Yu Chengqing kommt auch aus der kleinen Gemeinde. Die bekannte alte Tee-Pferde-Straße läuft hier durch. Jeder Ziegel hier könnte eine alte Geschichte erzählen.

Altgemeinde Bixi hieß früher Bisu, war in der Ming-Dynastie der Bezirk Gongshun, wurde am frühsten von fast 600 Jahren im 4. Jahr der Yongle-Jahre der Ming-Dynastie (1460) gebaut. In alten Zeiten war Altgemeinde Bixi sowohl eine wichtige Gemeinde im Süden von Yunnan als auch wichtige Poststation in der alte Tee-Pferde-Straße. Zahlreiche Karawanen, die Pu'er-Tee transprotierten, gingen durch den „Guanma-Weg“ in der Gemeinde durch. Sie rasteten und verkauften auch Waren hier. Wegen des günstigen Verkehrs war die kleine Gemeinde schon mal ganz gedeihend.

Die Altgemeinde hat einen besonderen Baustil. Die Straßenkreuzung die Gemeinde in 4 Teile ein. Der achteckige Pavillon ist Zentrum der Altgemeinde. Die meisten Landhäuser haben den traditionellen Stil von „drei Häuser und eine Blendmauer, ein Hof und fünf Innenhöfe“, in dem sich verschiedenen kunstlerischen Elementen der traditionellen Kultur von Han-Nationalität ansammeln. Jeder Teil des Hauses wie Dachfirst, Hausrand, Steinschnitt, Tür und Fenster, Holzschnitzerei, ist von klassischer Schönheit.

Früher hatte die Altgemeinde Stadtmauer und vier Stadttore im Osten, Süden, Westen und Norden, über denen sich Forts befanden. Wie verlautet, kamen die Vorfahre der Altgemeinde Bixi aus der Provinz Jiangsu und Zhejiang, die mit dem General Mu Ying in der Ming-Dynatie in Yunnan umsiedelten. Sie brachten nicht nur fortschrittliche Technik von Landwirtschaft und Handel, legten noch großen Wert auf Kultur und Literatur. Die Regierung der Ming-Dynastie errichtete hier den Bezirk Gongshun, der Mojiang für 128 Jahre regierte.

Altgemeinde Bixi ist so ruhig wie ein Lesezeichen im Buch namens Geschichte. Wenn man auf der leeren Straße bummelt, kann man die alten Holztürme mit feinen Schnitzereien langsam beobachten und bewundern. Es gibt wenige Passanten, nur mehrere alte Leute plaudern am Straßenrand, oder ab und zu einige „Rucksacktouristen“ tragen Kameras und fotografieren die alten Ziegel und Steinschnitt. Die Gasthäuser hier behalten alle das alte Aussehen, scheinen immer alte Geschichten zu erzählen.

Aus der alten kleinen Gemeinde stammten viele große Persönlichkeiten. Die Famlie Yu war besonders angesehene, aus der kommen die berühmte „ drei Brüder Yu“. Der jüngste Bruder Yu Enyang studierte Militärwesen an einer Militärakademie in Japn mit Li Genyuan und Tang Jiyao zusammen, und nahm an dem Revolutionären Bund von Sun Zhongshan in Japan teil. Er veranließ und befehligte den „Chongjiu-Aufstand“, dann fungierte als Heerführer der Dian-Armee von Yunnan, Guizhou, sowie Rektor der Jiangwutang-Militärakademie. Er besaß die gleiche Autorität wie andere Persönlichkeiten für Militär in Yunnan und Gui Zhou, wie Cai E, Tang Jiyao. Nach seinem Tod wurde ihm den militärischen Rnag von General verliehen. Der zweite Bruder Yu war Yu Enxi, amtierte schon mal als Bürgermeister der Stadt Kunming. Er finanzierte den Bau von „Garten der Familie Yu“ und gründete die erste Fabrik für Zigaretten mit modernen Maschinen – Yaxiya Tabakfirma. Die Zigarettenmarke „Chongjiu“ von der Firma war zum Andenken von „Chongjiu-Aufstand“, der von seinem Bruder befehligt wurde. Der älteste Bruder Yu Enrong amtierte schon mal als Präsident der Fudian-Bank, Finanzminister der Provinz Yunnan, Senator, Leiter der Niederlassung des Roten Kreuzes Kunming. Die drei Brüder hatten damals viel Macht und erfreute sich großer Popularität. Und der Vorfahre von dem bekannten Sänger Yu Chengqing kommt auch aus de[FS:Page]r Altgemeinde Bixi.

In der Altgemeinde Bixi kann man viele spezielle Köstlichkeiten probieren, wie düne Reisnudeln, Huocao-Pfannekuchen, Pfannekuchen aus rotem Reis, Erbsengelee, Tofu und andere Spezialitäten der Hani-Nationalität. 

Konfuzianischer Tempel Mojiang, Cyathea-Wald mit einer Fläche von zehntausend Mu, und Laomaozhai Grasland auf dem Hochland sind auch sehenswerte Reiseziele in Mojiang. 

 

(转引自:快乐云南)

Reisetipps
  • Copyright 2015-2016 Ausschuss fuer Entwicklung des Tourismus Yunnan All Rights Reserved
  • Alle Rechte vorbehalten: Ausschuss fuer Entwicklung des Tourismus Yunnan
  • Websiteverwaltung: Informationszentrum fuer Tourismus Yunnan
  • Technikunterstuetzung: Yunnan Internet fuer Tourismusinformationen GmbH
  • Adresse: Tourismusgebaeude Yunnan, Dianchi-Strasse 678, 650200 Kunming, Yunnan
  • Reisebeschwerde: 0086-96927 0086-0871-64608315
  • Reiseauskunft: 0086-0871-12301
  • Anfrage nach Staatsangelegenheiten: 0086-0871-96128
Links zum Teilen: