INTRO
Pu’er wurde als die einzige Stadt in Yunnan in die erste Liste der Städte für Wasserökologie und Ziv

Vor kurzem hat das staatliche Ministerium für Wasserressourcen die „erste Liste der Städte für Wasserökologie und Zivilisation Chinas“ veröffentlicht. 41 Städte, die den Standards entsprechen, wurden in die Liste aufgenommen. Die Stadt Pu’er der Provinz Yunnan ist darin, ist auch die einzig in die Liste aufgenommene Stadt in Yunnan.

 

Diese Orte in Pu’er sind wunderschön

Pu’er wird als „eine Perle im grünen Meer“, und „natürliche Sauerstoffbar“ bezeichnet. Es besitzt gute ökologische Umwelt, günstige Position und reiche Naturressourcen. Die besondere Wasserkultur und Wasserlandschaften haben dazu viel beigetragen, dass Pu’er zu einer Stadt für Wasserökologie und Zivilisation erklärt wurde. Die Seen, Feuchtgebietparke verteilen sich wie mehere grüne Jaden in Pu’er. Sie machen Pu’er anmutig und voll mit „Zauerkraft“.

 

Meizi-See

Meizi-See befindet sich im Südosten von Simao. Denn der Meizi-Fluss wurde durch einen Damm abgeriegelt, um Wasser zu speichern, so ist ein Stausee entstanden. Der Meizi-See erstreckt sich mehrere Kilometer und ist von grünen Bergen umgegeben. Das Wasser und Berge nähren die Einwohner hier. Über Meizi-See gibt es eine schöne Legende: Es war ein schönes Mädchen, das Meizi hieß. Es lebte an Meizi-See und pflanzte zahlreiche Pflaumenbäume. Die schönen Pflaumenblüten zogen viele Besucher an, und reiche Früchte brachten glückliches Leben. Man weiß nicht, ob die Legende wahr oder nicht ist. Aber sie macht Meizi-See romantisch und mystisch.

 

Heutzutage kann man auf dem Stegweg an Meizi-See spazierengehen. Viele fremde Besucher kommen hier, um die wunderschöne Landschaft von Meizi-See zu genießen. Der Stegweg ist insgesamt 8 km hin und zurück. Morgens ist der See im Nebel gehüllt, wie ein junge Frau, die Gazekleid trägt. Mit Wind flieht der Nebel langsam und Meizi-See zeigt sein „wahres Gesicht“.

Nachmittags bringt der Sonnenschein die besondere zarte Wärme von Südchina. Der See strahlt das goldene Sonnenlicht wider und glänzt. Wilde Enten spielen auf dem Wasser von entfernt, als ob sie auch wie wir den waren Sonnenschein genießen würden. Plötzlich fliegt ein Seidenreiher nach Himmel und bricht die Ruhe. Der Spiegel des Sees kräuselt sich.Aber nur nach einer Weile kommt die Stille wieder.

Am Wochenend kommen mehr Besucher hier. Aber niemand macht Lärm, vielleicht möchte niemand die Ruhe in Natur zerstören. Wenn man auf dem Stegweg Meizi-See schaut, fühlt man sich wie in einem blauen Traum. Der Traum besteht aus verschiedenen Blaufarben, heiteres Himmelblau, melancholisches Türkisblau, zartes Hellblau, mit verschiedenen Stufen und Gefühlen.

Die Wasserpflanzen im See und üppige Bäume neben dem Stegweg beweisen die starke Lebenskraft von Meizi-See. Wenn man auf dem Stegweg spazierengeht und leicht schwitzt, bringt der Wind kühles Gefühl von Seewasser. Da ist so ein Genuss.

 

Nördlicher Feuchtgebietpark

Nördlicher Feuchtgebietpark leigt in der neuen Zone nördlich von Simao. Durch feinen Bau und Ausrüstung ist der Park ein bekanntes Reiseziel geworden. Nördlicher Feuchtgebietpark besteht aus 11 Teilen mit Stegen, Brücken usw. Wenn man auf einer Brücke steht und im Wasse widergespiegelt wird, fühlt man sich wie im Wasserdorf in Südchina.

 

In Nördlichem Feuchtgebietpark duftet es überall, es ist der Duft von Blumen und Gras. Unterschiedliche Pflanzen wie Kampferbäume, Simao-Kiefer, chinesische Judasbäume usw. verteilen sich wohlproportioniert im Park, die den Besuchern Genuss von Augen anbieten. Plötzlich fliegt ein Seidenreiher nach Himmel und der glänzende Spiegel des Sees kräuselt sich. Aber nur nach einer Weile kommt die Stille wieder.

 

Xima-See Feuchtgebietpark

Xima-See Feuchtgebietpark befindet sich im Südosten von Simao. Der Name kommt aus dem Xima-Stausee. Der Überlieferung nach wusch schon mal die bekannte Persönlichkeit Zhuge Liang hier sein Pferd, so bakam der See den Namen „Xima-See (Pferdwaschen-See)“. An See mit üppigen Spargeln kann man die Gelegenheit bekommen, aus dem Getriebe der Stadt herauszukommen und den Frieden wiederzufinden. Auf der Wiese fressen die Rinder das Gras ruhig. Ab und zu vorbeifliegende Tauben sören gar nicht ihre Unbekümmertheit.

 

Zur Zeit ist die Erschließung von Xima-See Feuchtgebietpark noch nicht fertig. Es ist versucht, den ursprünglichen Schein von dem Feuchtigebiet möglichst zu erhalten. Wenn man Nördlichen Feuchtgebietpark mit einer sc[FS:Page]hönen Frau aus Südchina zu vergleichen, so ist Xima-See Feuchtgebietpark ein starker Mann aus Nordchina. In diesem Feuchtgebietpark wächst üppiges Unkraut am See. Je tiefer in den Park desto schwerer den Weg zu finden. So ist der Besuch hier voll mit wildem Spaß. Beim Sonneuntergang wird der ganze Park golden. Die Linie zwischen dem See und Himmel teilt hier in zwei herrliche Teile.

In Xima-See Feuchtgebietpark gibt es über 300 Pflanzenarten, daher wird der Park von den Einheimischen als „Pflanzenmuseum“ genannt. Das Personal des Parks haben für jede Pflanzenart einen „Personalausweis“ gehängt. Man kann mit dem Handy das QR-Code auf dem Ausweis scannen, so kann man die Informationen über Namen, Art und Besonderheiten bekommen. Darüber hinaus kommen die Schüler und Lehrer aus den Schulen in der Nähe auch meistens hier, um natürlichen Unterricht zu machen. 

 

Azalee-See Jingdong

Azalee-See in Jingdong Pu’er hieß früher Xujiaba-Stausee. Er befindet sich am Bergfuß Ailao-Gebirges im Osten des Kreises Jingdong. In 50er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde der künstliche Stausee gebaut, um für das Volk in Jingdong die Felder zu bewässern. Am See wachsen zahlreiche Azaleen, daher kam der See diesen Namen. 

 

Azalee-See ist eine glänzende Perle in Ailao-Gebirge. Am See ist von üppigen Pflanzen bedeckt. Die roten baumartigen Azaleenblüten, grünen Bäume und klare Bächer bilden die fantastische Landschaft des Berges. In so einer friedlichen Atmosphäre kann man sich total entspannen.

 

Mengsuo Longtan-See

Mengsuo Longtan-See liegt im Kreis Ximeng. Der herrliche See ist von grünen Gebirgen umgegeben. Auf dem Stegweg kann man einen fantastischen Blick vom See erhalten. Aber wenn man ins Zentrum weiter geht, kann eine andere Landschaft schauen. Die Naturwunder wie Üppiger Urwald, tausendjährige riesehohe Bäume würden Sie jedenfalls beeindrucken.

 

Was von Longtan-See besonders unvergesslich ist bestimmt Wasser in verschiedenen Formen. Ruhiges Seewasser wie ein Spiegel, singende Bächer und klare Quellen zeigen die starke Lebenskraft der Natur.

An Longtan-See kann man eine interessante Erscheinung finden, dass es kaum ein gefallenes Blatt auf dem Wasserspiegel treibt. Wohin sind die gefallene Blätter gekommen? Eine Legende sagt: ein junges Mädchen wandelte nach ihrem Tod in einen Vogel um und nimmt immer jedes Blatt von dem Wasserspieel weg. 

 

 

Reisetipps
  • Copyright 2015-2016 Ausschuss fuer Entwicklung des Tourismus Yunnan All Rights Reserved
  • Alle Rechte vorbehalten: Ausschuss fuer Entwicklung des Tourismus Yunnan
  • Websiteverwaltung: Informationszentrum fuer Tourismus Yunnan
  • Technikunterstuetzung: Yunnan Internet fuer Tourismusinformationen GmbH
  • Adresse: Tourismusgebaeude Yunnan, Dianchi-Strasse 678, 650200 Kunming, Yunnan
  • Reisebeschwerde: 0086-96927 0086-0871-64608315
  • Reiseauskunft: 0086-0871-12301
  • Anfrage nach Staatsangelegenheiten: 0086-0871-96128
Links zum Teilen: