INTRO
Der Eindruck von den Drei Pagoden

Dali – danach viele Leute Sehnsucht haben!

Manche sagen: man muss im ganzen Leben unbedingt einmal in Dali sein. Denn die Zeit steht in Dali still. Dali ist eine Sanduhr. Hektik geht weg, hier bleibt nur Friede und Ruhe zurück.

Manche sagen auch: viele Leute haben Dali schon ihre eigene Emotion und Bedeutung erteilt. Diese Altstadt ist schon das Traumland für viele geworden. Wer niemals in Dali war, sehnt sich nach ihr, und wer schon mal hier war, träumt auch oft von ihr. 

Dali ist jedoch nicht nur ein Traumland, hat nicht nur die wunderschöne Landschaft von Cangshan-Gebirge und Erhai-See, sondern auch „das kulturelle Zentrum von Yunnan“. Die Geschichte von Yunnan ist in 80% die Geschichte von Dali. Dali ist immer als eine „kulturelle Altstadt“ betrachtet. Wenn man Dali mit einer Person vergleichen, ist sie bestimmt eine begabte Gelehrsamkeit.

Vielleicht sind die vier bekanntesten Landschaften von Dali – „Wind, Blumen, Schnee, Mond“ zu berühmt sind, vergisst man meistens, dass Dali eine kulturelle Altstadt mit langer Geschichte ist. Wenn man mehr von der „Kultur von Dali“ erfahren will, soll man unbedingt die Drei Pagoden des Chongsheng-Tempels besichtigen.

Vor dem Chongsheng-Tempel ist Erhai-See, und dahinter ist Cangshan-Gebirge. Der Tempel befindet sich ca. 1 km nördlich von der Altstadt Dali der Provinz Yunnan. Er war der königliche Tempel in den Zeiten von dem Königreich Nanzhao und Dali. Am höchsten Punkt von Chongsheng-Tempel kann man einen schönen Blick von Erhai-See bekommen. 

Von der Daxiong-Halle kann man die Treppen entlang bis zum höchsten Punkt ankommen – die Halle für Acarya-Bodhisattwa. Da kann man einen wunderschönen Anblick von Erhai-See erhalten. Die Häuser an Erhai-See werden ganz klein. Sie bilden mit den roten Wänden und goldenen Ziegeln des Chongsheng-Tempels zu richtigem Dali!

In der Halle für Acarya-Bodhisattwa gibt es eine grße Statue – den einzigartigen Acarya-Bodhisattwa in Dali. Die Miene der Statue ist voll mit Benignität. Er sieht jeden freundlich an, der in die Halle eintritt. Vor der Halle für Acarya-Bodhisattwa gibt es einen kleinen Teich, der als Teich für neun Drachen genannt wird. Neun lebensechte fliegende Drachen spucken Wasser um eine Buddhastatue aus.

Aus der Halle für Acarya-Bodhisattwa kann man die Mittelachse des Chongsheng-Tempels entlang bis zum Kern des Chongsheng-Tempels gehen – Daxiong-Halle. An den beiden Seiten der Daxiong-Halle stehen jeweils eine kleinere Halle: Zushi-Halle und Gaoseng-Halle.

Besonders zu erwähnen sind die Daxiong-Halle und Gaoseng-Halle. Die Daxiong-Halle von Chongsheng-Tempel ist nicht nur prächtig, sondern auch ungewöhnlich. Die Platzierung der Buddhastatuen in der Halle ist anders von anderen Tempels. Dies sind nach der berühmten Malerei„Maler des Königreiches Zhang Shengwen malt Buddhas“ platziert. 

 

Die Gaoseng-Halle hat enge Beziehung zu dem alten Königreich Dali. Weil ein Meistermönch schon mal in der „Gaoseng-Halle“ lebte, wurde der Chongsheng-Tempel seitdem als königlicher Tempel betrachtet. Er war der neute König des Königreiches Dali – der im Chongsheng-Tempel Mönch wurde.

Aus der Gaoseng-Halle geht man weiter kann man zum Teil mit den meisten Gebäuden des Chongsheng-Tempels ankommen. Hier kann man die Halle für Guanyin-Bodhisattwa mit 11 Gesichtern, Meitreya-Halle, Himmelkönig-Halle, Halle für Medizin-Buddha, Halle für Gott des Reichtums, Glockenturm und Trommelturm sehen. 

 

 

Drei Pagoden Dali zählen zu den bekanntesten buddhistischen Pagoden in China. Drei Pagoden bestehen aus einer großen Pagode und zwei kleinen Pagoden. Die zwei kleinen Pagoden stehen 70 m weit von der großen Pagode in der Mitte. Die drei Pagoden bilden zu einem gleichschenklichen Dreieck.

Die große Pagode heißt Qianxun-Pagode, ist ca. 300 m weit vor dem Chongsheng-Tempel. Sie steht nach Südosten, ist in Draufsicht Echteck, die Struktion ist hohl, und hat 16 Stockwerken. Der Hauptkörper der Pagode ist 59,4 m hoch, Sockel 3 m hoch, insgesamt 62,4 m hoch, und inklusive der Pagodespitze insgesamt 69,13 m. Die Form der Drei Pagoden gehört zu der gleichen Art von der Xiaoyan-Pagode in Xi‘an

Die zwei kleine Pagoden heißen Nord-Pagode und Süd-Pagode, sind jeweils 70 m weit von der großen Qianxun-Pagode. In Draufsicht sind sie achteckig, hohl, haben 10 Stockwerken. An Körpern der Nord- und Süd-Pagoden sind mit Lotosblumenschnitzereien und anderen feinen Schnitzereien dekoriert, haben ganz anderen Stil von der großen Qianxun-Pagode. 

 

 

[FS:Page]

Die Drei Pagoden und der Chongsheng-Tempel können bestätigen, dass es in Dali nicht nur Gedichte und Traumland gibt, sondern auch die einzigartige Kultur gibt!

本文综合整理自阅云南、网络

部分图片来自阅云南https://www.sohu.com/a/250962133_635182

图文版权归原作者所有

如果侵犯了您的权益

请联系我们删除或索要稿费

Reisetipps
  • Copyright 2015-2016 Ministerium für Kultur und Tourismus Yunnan All Rights Reserved
  • Alle Rechte vorbehalten: Ministerium für Kultur und Tourismus Yunnan
  • Websiteverwaltung: Informationszentrum fuer Tourismus Yunnan
  • Technikunterstuetzung: Yunnan Internet fuer Tourismusinformationen GmbH
  • Adresse: Tourismusgebaeude Yunnan, Dianchi-Strasse 678, 650200 Kunming, Yunnan
  • Reisebeschwerde: 0086-96927 0086-0871-64608315
  • Reiseauskunft: 0086-0871-12301
  • Anfrage nach Staatsangelegenheiten: 0086-0871-96128
Links zum Teilen: