INTRO
Erkunden Sie die wichtigen Städte und Stationen auf der alten Teerstrasse

Die alte Tee-Pferde-Straße war ein internationaler Handelsweg mit Pferdkarawanen als das hauptsächliche Transportmittel im Südwesten Chinas, war eine wichtige Brücke für Wirtschafts- und Kulturaustausch. Die alte Tee-Pferde-Straße geht auf den Tee-Pferde-Markt im Grenzbereich im Südwesten Chinas in alten Zeiten zurück. In der Tang- und Song-Dynastie entstand dieser Handelsweg, und erhielt seine Blütezeit in der Ming- und Qing-Dynastie, aber in der späteren Zeit nach dem zweiten Weltkrieg war sie in höchster Blüte. 

Die alte Tee-Pferde-Straße ging von Yiwu Xishuangbanna und Pu’er der Provinz Yunnan, über den autonomen Bezirk Dali der Bai-Nationalität, Lijiang, Xianggelila, nach Lhasa Tibet. Sogar führte es noch von Tibet nach Indien und Nepal. Sie war ein sehr wichtiger Handelsweg in alten Zeit in China. 

 

Zur Besichtigung der alten Tee-Pferde-Straße in Yunnan gibt es zwei Reiserouten: 

1. Tee-Pferde-Straße im Süden Yunnans

Empfohlene Route: Xishuangbanna – Pu’er – Honghe – Kunming – Qujing- Zhaotong – Kunming

Kreis Mengla – Gemeinde Yiwu

Der Ausgangspunkt der alten Tee-Pferde-Straße ist die Gemeinde Yiwu Xishuangbanna, die auch der Urprungsort von Pu’er-Tee ist. Der alte Pfad und die Altgemeinde sind gut behalten. Und in der Altgemeinde gibt es mehrere Teebäume mit dem Alter von über tausend Jahren. 

 

Simao – Reisegebiet der alten Tee-Pferde-Straße

Das Reisegebiet befindet sich in Lapeipo, ca. 5 km nordwestlich vom Stadtgebiet Pu’er entfernt. Im Reisegebiet der alten Tee-Pferde-Straße gibt es die wichtigste Strecke der alten Tee-Pferde-Straße in Richtung Süden-Norden. Diese Strecke ist am besten behalten, am längsten und mit reichstem Kulturhintergrund. In alten Zeiten war Pu’er das Handelszentrum für Pu’er-Tee im Süden Yunnans.

 

Mojiang – Altgemeinde Bixi

Altgemeinde Bixi ist ein „natürliches und menschliches Wunder“. In alten Zeiten war Altgemeinde Bixi sowohl eine wichtige Gemeinde im Süden von Yunnan als auch wichtige Poststation in der alte Tee-Pferde-Straße. 

 

Ning’er – Altgemeinde Mohei

„Die Altgemeinde ist von gründen Bergen umgeben. Klare Bächer fließen durch die Gemeinde. Kleine Straßen und Gassen der Gemeinde sind in Frieden und Ruhe.“ Hier ist Mohei, eine berühmte Gemeinde für Salz im Süden Yunnans, eine wichtige Zwischenstation der alten Tee-Pferde-Straße, ein bekanntes Revolutionsgebiet, sowie die Heimat von vielen Schönheiten. 

 

Ning’er – Zwischenstation Nakeli

Nakeli war eine wichtige Zwischenstation der alten Tee-Pferde-Straße in altem Pu’er. Es liegt im Süden des Kreises Ning’er, und 16 km von dem Stadtgebiet Ning’er, 25 km von dem Stadtgebiet Pu’er entfernt. 

Hier gibt es die gut behaltene Ruine von der alten Tee-Pferde-Straße, den hundertjährigen Laden Rongfa, und die alten Sturmlaterne, Krippen usw. 

 

Zhenyuan – Qianjia-Dorf

Die alte Tee-Pferde-Straüe wird auch als südliche Seidenstraße bezeichnet. Sie ist ein Zeuge der langen Geschichte von Yunnan. In Qianjia-Dorf Jiujia Zhenyuan der Stadt Pu’er gib es einen 2700-jährigen Teebaum – der König der Teebäume, der auch als das lebendige Fossil von Teebaum genannt. 

Die Strecke der alten Tee-Pferde-Straße in Qianjia-Dorf war früher ein Teil einer der drei wichtigsten und größten alten Handelsstraßen in Yunnan – Yinan-Handelsstraße. Diese alte Staße mit langer Geschicht versteckt sich im Urwald in Ailao-Gebirge. Alle Spuren der Pferdhufe auf der Straße sind Beweise der 1500-jährigen Geschichte der alten Tee-Pferde-Straße, sind Rekorde der Legenden von Pferdkarawanen.

 

Honghe –Pferdkarawane-Altstadt Yisa

Yisa befindet sich an der Bergkette am südlichen Ufer von Honghe-Fluss. In alten Zeiten lebten die einheimischen Leute – Pula-Leute (ein Zweig der Yi-Nationalität) hier, die sich von Feldarbeit und Jagd ernährten.

In den 30er und 40er Jahren des letztes Jahrhundertes erhielten die Yisa- Pferdkarawane ihre Blütezeit, und hatten großen Einfluss in Südostasien. 

Pferdkarawane-Altstadt Dongmen befindet sich in der Dongmen-Straße im Stadtgebiet des Kreises. Sie besteht hauptsächlich aus 3 Teilen: Mauertor Dongmen, altes Yaochu-Wohnhaus und Qianergong-Labyrinthhof, die alle im Anfangsstadium der alten Republik China gebaut wurden. 

 

Qujing – Shengjing-Pass

Shengjin[FS:Page]g-Pass ist die erste Station von der Provinz Guizhou nach Yunnan, als „der erste Pass nach Yunnan“ genannt. Er liegt im Kreis Fuyuan der Stadt Qujing. Die alte Straße an Shengjing-Pass war früher auch als die Straße nach Beijing bezeichnet, war eine richtige „ alte Tee-Pferde-Straße im Osten Yunnans“.

Wenn man in alten Zeit von Innenchina nach Yunnan kam, oder von Yunnan nach Innenchina kam, musste man diese Straße nehmen. 

 

Zhaotong – Altgemeinde Dousha

Altgemeinde Dousha in Yanjin Yunnan ist eine kleine Gemeinde an der alten Tee-Pferde-Straße. In alten Zeiten hatten Pferde große Postition im Verkehr und Transport, daher war diese kleine Gmeinde ein wichtiger Verbindungsknoten zwischen Yunnan und Innenchina, als „Tor von Yunnan und Sichuan“ genannt

An Dousha-Pass gibt es die Ruine von dem bekannten „Wuchi-Weg“. Wuchi-Weg wurde in der Qin-Dynastie gebaut, war ein wichtiger Weg zwischen Sichuan, Yunnan, Myanmar und Indien. In alten Zeiten transportierten die Pferdkarawanen Baumwollstoffe, Salz, Medizin, Tee, Silber, Kupfer usw. durch den alten Weg hin und zurück. 

 

2. Tee-Pferde-Straße von Yunnan nach Tibet

Empfohlenne Route: Xishuangbanna – Pu’er – Kunming – Nanhua – Fengqing – Xiangyun – Shuhe – Jianchuan – Yunlong – Bingzhongluo – Deqin – Shangri-La – Kunming

Nanhua–Tujie-Gemeinde

Hier gibt es sehr reiche Waldressourcen und die Ruine der alten Tee-Pferde-Straße.

Die alte Straße, die früher voll mit Pferden und Händlern war, sieht jetzt etwas einsam aus. Die Wohnhäuser an der Straße sind mit langer Geschichte. Sie scheinen dauernd die alte Geschichten zu erzählen. 

 

Fengqing–Altgemeinde Lushi

Altgemeinde Lushi war die erste Gemeinde an der Tee-Pferde-Straße im Westen Yunnans. Die Gemeinde war ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt auf dem Weg von Fengqing nach Menghua (jetziger Name: Weishan), Xiaguan, Kunming, nach Norden bis Lijiang, Tibet, Indien, und nach Süden bis Shunning (jetziger Name: Fengqing), Zhenkang, und nach Westen bis Myanmar. Die Gemeinde hat schon eine Geschichte von 700 Jahren. 

 

 

Xiangyun–Yunnanyi-Gemeinde

Altgemeinde Yunnanyi in Dali war die größte Zwischenstation an der alten Tee-Pferde-Straße, war die Heimat von „Yunnan“, denn sie war der frühster Ort, der als Yunnan bezeichnet wurde. Sie hat schon eine Geschichte von über 2000 Jahren.

Yunnanyi-Gemeinde ist der einzige Ort, der bisher mehrere verschiedene Transportsweisen behält – Pferdkarawanen-, Straß-, Eisenbahn-, und Flugtransport. Daher wird sie auch als das lebendige Fossil von der Verkehrs- und Transportsgeschichten der Menschen betrachtet. Hier kann man einen 1 km langen alten Fußweg aus Steinplatten finden. 

 

Lijiang–Altgemeinde Shuhe

Altgemeinde Shuhe zählt zu einer der am besten behaltenen Altgemeinden an der alten Tee-Pferde-Straße.

Wenn man in die Altgemeinde eintritt, wird man gleich von der Schlichtheit der Naxi-Nationalität, alten Läden, Steinplattewegen, rauchenden Alten, klaren Bächern und grünen Feldern vor Wohnhäusern fasziniert... An den steinernen Straßen sind viele Spuren der Pferdhufe in alter Zeit behalten, die für immer über alte Geschichten erzählen.

 

Jianchuan–Altgemeinde Shaxi

Altgemeinde Shaxi befindet sich zwischen dem Landschaftsgebiet Dali und der Altstadt Lijiang, ist der einzig behaltene alte Markt an der alten Tee-Pferde-Straße. Man kann hier einfach auf der Steinplattestraße spazierengehen, auf die alte Theaterbühe steigen, die Läden schauen, über den Heihui-Fluss gehen und die Dongjing-Musik der Bai-Nationalität hören, um die Faszination der alten Volkskultur zu erleben.

Der Markt hier könnte mit meistem Reiz der Kultur und Geschichte unter allen Märkten in Yunnan sein. 

 

Yunlong–Nuodeng-Dorf

In der Geschichte von China machte Salz dieses abgelegene kleine Dorf zu einer wichtigen großen Handelsstadt an der alten Tee-Pferde-Straße für 1000 Jahre.

Die Saltzbrunnen in Nuodeng haben schon über 2000 Jahre Geschichte von der Han-Dynastie. Daher war Nuodeng ein Handelszentrum an der alten Tee-Pferde-Straße im Westen Yunnans.

 

Bingzhongluo in Nujiang–Wuli-Dorf

Wuli-Dorf in Bingzhongluo-Gemeinde des Kreises Gongshan des Nujiang-Bezirks Yunnan befindet sich zwischen Nujiang-Schlucht und Qiunatong. Dieses Dorf liegt im Norden von Bingzhongluo-Gmeinde, vor Biluo-Schneeberg, gegenüber Gaoligong-Gebirge. Der prächtige Nu-Fluss[FS:Page] fliegt vor dem Dorf. 

Die Besucher sind alle von seiner Ruhigkeit, Ursprünglichkeit und Einfachheit beeindruckt. Daher wird es als „Märchenland“ und „Akradien“ Bezeichnet.

In der Nähe von Wuli-Dorf gibt es eine kleine Strecke von der alten Tee-Pferde-Straße. Der kleine Weg ist eng an Klippen, ist auch der einzige Eingangsweg des Dorfes.

 

Deqin–Benzilan

Deqin war die letzte Station der Tibet-Yunnan-Handelsroute von den Pferdkarawanen in der Provinz Yunnan. Benzilan war früher eine wichtige Gemeinde der alten Tee-Pferde-Straße.

In alten Zeiten kamen zahlreiche Pferdkarawanen in den Handelsknoten hier. Und diese Gemeinde war auch bekannt für tüchtige „Majiaozi“(bedeutet: Pferdtreiber, in Tibetischen „Ladu“).

 

Shangri-La–Altstadt Dukezong

Als der einzige autonome tibetische Bezirk ist Diqing immer ein wichtiger Verkehrsknoten nach Tibet. Und die Stadt Shangri-La ist auch eine sehr beeinfliessende Station an alten der Tee-Pferde-Straße.Die Altstadt Dukezong in Shangri-La ist auch eine richtige und lebendige Altstadt.

In Altstadt Dukezong sind die alte Spuren von der Tee-Pferde-Straße über 1300 Jahre behalten.

Für die Leute in Yunnan ist die alte Tee-Pferde-Straße nicht nur ein Denkmalweg, sondern auch ein wichtiger Beweis für den Austausch zwischen Yunnan und Außenwelt. Die ist eine Träger von der Geschichte und Kultur. Wenn man Yunnan besucht, ist es sehr wertwürdig, die alte Tee-Pferde-Straße sowie die alten Zwischenstationen an der Straße zu besichtigen, um die Geschichte und Kultur von Pferdkarawanen zu erleben. 

 

文章整理自网络,转载需注明出处!

免责申明:

我们尊重原著者的付出,

如果侵犯了您的权益,请联系我们删除或索要稿费。

 

 
Reisetipps
  • Copyright 2015-2016 Ministerium für Kultur und Tourismus Yunnan All Rights Reserved
  • Alle Rechte vorbehalten: Ministerium für Kultur und Tourismus Yunnan
  • Websiteverwaltung: Informationszentrum fuer Tourismus Yunnan
  • Technikunterstuetzung: Yunnan Internet fuer Tourismusinformationen GmbH
  • Adresse: Tourismusgebaeude Yunnan, Dianchi-Strasse 678, 650200 Kunming, Yunnan
  • Reisebeschwerde: 0086-96927 0086-0871-64608315
  • Reiseauskunft: 0086-0871-12301
  • Anfrage nach Staatsangelegenheiten: 0086-0871-96128
Links zum Teilen: